Weber und Hermann Rundbrief

Weber und Hermann
Rundbrief

Hallo und willkommen zu unserem Rundbrief Nr. 16 im November 2017.

Mit Freude und ein wenig Stolz blicken wir in diesem Monat auf unser 25-jähriges Bestehen zurück...

Anfang 1992 fingen wir an, eine alte Schmiede zu suchen, um eine gemeinsame Werkstatt für Metallgestaltung zu gründen. Wir erinnern uns an die Renovierung der Räume und die Inbetriebnahme gebrauchter Maschinen und Werkzeuge, die wir voller Begeisterung und unter großem Arbeitseinsatz hergerichtet hatten. An erste Aufträge und Kunden, die uns Vertrauen schenkten, an engagierte und konstruktive Auseinandersetzungen über Formgebung und die Richtung, die wir zusammen gehen wollten. Viel Unterstützung und Rat bekamen wir damals von den Freunden und Kollegen vom Gestaltungskreis Bayern, dem wir uns bereits im Gründungsjahr angeschlossen hatten.

Eine schöne Begegnung mit unseren Anfängen war in diesem Jahr das Projekt zur Restaurierung einer Stahlplastik des Malers und Bildhauers Werner Knaupp, den Uwe Weber während seiner Ausbildung Ende der 1980er Jahre kennengelernt hatte. In dieser Zeit entstand in der Schmiedewerkstatt von Hans Hahn in Winkelhaid unter vielen Arbeiten von Werner Knaupp auch die „Große Hülle“ für eine Ausstellung im Kunstforum der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München. Mehr dazu im Werkstattbericht.

Ausstellungen und Veranstaltungen


Ausstellungen / Veranstaltungen

Feuer und Flamme03.12.2017 - 22.04.2018
Feuer und Flamme - Der Kerzenleuchter

Beim 8. Wettbewerb für Handwerk und Design des Handwerksmuseums Deggendorf dreht sich alles um das Thema Feuer und Flamme – der Kerzenleuchter . Von 152 Bewerbern aus elf Ländern sind wir unter den ausgewählten 62 Ausstellern. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Sonntag, 3.12. 2017.

Ort:
Handwerksmuseum
Maria-Ward-Platz 1
94469 Deggendorf
03.12.2017 - 22.04.2018

Mehr Informationen finden Sie hier...
...oder auf der Homepage des Handwerksmuseums...

Große Hülle


Neues aus der Schmiede

Metallgestalter als Ausbildungsberuf

Weber und Hermann im FernsehenMitte Oktober war ein Team des Senders ARD Alpha für eine Sendung zum Thema Ausbildung zum Metallgestalter bei uns zu Gast. Herausgekommen ist ein interessanter und informativer Einblick in die Welt unseres Handwerks mit Interviews und Werkstattszenen. Gedreht wurde in der Berufsschule Vilshofen, bei einem Kollegen in Eckental und in unserer Werkstatt. Das Ergebnis wurde am 30. Oktober gesendet.

Wer den Termin verpasst hat kann sich den Film auf der Homepage des BR anschauen, wo er Teil der Reihe "Ich mach's" ist - ein Informationsangebot für junge Menschen.


Große Hülle

Die 18 Meter lange Stahlplastik von Prof. Werner Knaupp war ursprünglich für den Innenraum konzipiert. Für den ausgewählten Standort im Stadtpark der Stadt Stein musste die Arbeit den Anforderungen zur Aufstellung im öffentlichen Raum gerecht werden. Die Große Hülle wurde nach Aufbau, Vermessung und Dokumentation in unserer Werkstatt komplett auseinandergeschnitten.

Die Große Hülle in der Werkstatt

Die dünnen seitlichen Bleche wurden abgezeichnet und durch 5mm starke Stahlbleche ersetzt. Aufgrund zu erwartender Spannungen der Bleche durch Schweißen und das Eintauchen in flüssiges Zink zum Schutz vor Korrosion entschieden wir uns für ein statisches Innengerüst mit aufgeschraubter Beplankung.

Aufbau - unser Team mit Werner Knaupp

Nach finalem Aufbau in der Werkstatt und der Freigabe durch den Künstler konnte die Plastik im Juni auf dem vorbereiteten Sockel montiert und anschließend - in der Originalfarbe lackiert - in einem Festakt der Öffentlichkeit übergeben werden.

Auf der Homepage der Stadt Stein finden Sie mehr dazu...

Fertig

Frontalansicht

Werner Knaupp


Empfehlungen

Werner Knaupp

Beim Atelierbesuch im Sommer erzählt uns Prof. Werner Knaupp, dass er immer ein Suchender war. Dies hat ihn zeitlebens angetrieben. Die Suche nach Wahrheit, nach den Grenzen der menschlichen Existenz, denen er sich auch ausgesetzt und die er selbst erlebt hat, und letztendlich die Suche nach Gott.

Die Zusammenarbeit mit dem Schmiedemeister Hans Hahn eröffnete für beide Künstler neue, fruchtbare Perspektiven und Möglichkeiten. Das Zusammenspiel von Neugier und Erfahrung sowie das Ausloten von Grenzen - auch des Materials - war Inspiration und Antrieb für ein außergewöhnliches, künstlerisches Schaffen und brachte ein beeindruckendes Werk hervor.

Mehr zu Werner Knaupp finden Sie auf seiner Homepage...

Uwe Weber, Werner Knaupp, Roland Hermann


Wir wünschen unseren Kunden, Freunden und Bekannten eine schöne Adventszeit und natürlich einen guten Start ins Jahr 2018.

Sie erhalten diesen Rundbrief als Freund und Kunde von Weber und Hermann. Für Fragen und weitere Infos stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Uwe Weber und Roland Hermann
---
Uwe Weber und Roland Hermann
Metallgestaltung GbR
Mühlsteig 1a
90579 Langenzenn
Tel: 09101/5039007
E-Mail: kontakt@weberundhermann.de
Web: www.weberundhermann.de

Wenn Ihnen der Rundbrief gefällt, dann leiten Sie ihn doch weiter an interessierte Freunde und Bekannte, wir würden uns freuen. Wenn Sie künftig keine weiteren Rundbriefe mehr bekommen möchten, schicken Sie uns eine kurze E-Mail und wir nehmen Sie aus unserem Verteiler.